Clearingphase

 

Wie soll es weitergehen?

 

Diese Frage taucht immer wieder in der Hilfeplanung auf und besonders dann, wenn bisherige Maßnahmen nicht gegriffen haben oder die Möglichkeiten und Ressourcen des Jugendlichen neu definiert werden müssen.

Dann erscheint es sinnvoll, gemeinsam mit ihm/ihr auf die Suche nach eigenen Wünschen und Zielen zu gehen.

Diese können dann in einer Anschlussmaßnahme Berücksichtigung finden.

Manchmal ist es auch nötig, den Jugendlichen erstmal für eine ihm/ihr entsprechende Hilfeform zu öffnen und bestehende Unsicherheiten und  Ablehnungen begreifbar zu machen, um neue Wege gehen zu können.

 

Zielgruppe

 

Die Clearing-Maßnahme richtet sich an Jugendliche,

•  die sich in einer schwierigen Lebenssituationen oder Krise befinden

• die aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen einem Hilfsangebot misstrauisch und
abweisend gegenüber stehen

• die nur eingeschränkt zur Entwicklung von Perspektiven und Zielen in der Lage sind

 

Wir holen den Jugendlichen dort ab, wo er aktuell steht.

 

Das bedeutet, wir sind offen das Clearingkonzept individuell in Bezug auf Inhalte und Betreungssetting an den Jugendlichen anzupassen.

So können wir gewährleisten diese Orientierungsphase so effektiv wie möglich zu gestalten.

Die Aufnahme erfolgt für 3 bis 6 Monate.

Eine intensive Einzelbetreuungssituation wird gewährleistet.

Im Freizeitbereich werden neue Welten entdeckt, neue Erfahrungen gemacht, eigene Grenzen erkannt und erweitert.

Zu unserem Team gehören Mitarbeiter, die in den unterschiedlichsten kreativen Bereichen ausgebildet sind und den Jugendlichen dementsprechende Angebote machen können.

Lebensereignisse ordnen, Raum für neue Perspektiven schaffen und Vertrauen in die Möglichkeit gewinnen, dass eigene Wünsche und Bedürfnisse ernst genommen werden und so zu gewinnbringenden Veränderung führen können.

Mit unserem Lehrerteam werden Zukunftsträume entwickelt und Strategien zu deren realistischen Umsetzungen entworfen.

Am Ende eines Clearingprozesses werden den Betroffenen und dem Jugendamt weiterführende Hilfsangebote vorgeschlagen.

Diese sind abgestimmt auf die individuelle Problem- und Lebenssituation des Jugendlichen.

 

Ein ausführlicher Bericht über die erarbeiteten Zielsetzungen, den Verlauf des Clearingprozesses und die aktuelle Situation des Jugendlichen steht am Ende der Maßnahme.

JUGENDHILFE IN SPANIEN

DeWellop PROJEKT